Katastrophen-Flug 2.0

Gestern Abend vorm schlafengehen laß ich Marios Nachricht, dass er 2,5h auf seinen Covid-Test gewartet hat und das Gepäck einchecken auch fast eine Stunde dauerte. Dementsprechend plante ich lieber eine Stunde für den Weg zum Flughafen ein als die 30 Minuten, die man eigentlich braucht. Der Wecker klingelte um 04:30 Weiterlesen…

Doch nicht Lima

Wir stehen auf, gehen zum Frühstück im Hostel. Es ist umwerfend gut und beinhaltet sogar Siebdruckkaffee. Dann rennen wir zum Bus. Naja, wir rennen nicht, doch wir laufen schnell, weil wir schon fünf Minuten zu spät sind. Dort angekommen stellen wir fest, dass das total unnötig war, der Rest unserer Weiterlesen…

Quito

Wir frühstücken mal wieder entspannt, ich kann endlich meine Zimt-Milch probieren (sie schmeckt nach Milchreis) und dann laufen wir auch schon zum Busbahnhof, um einen Bus nach Quito zu erwischen. Das klappt auch erstaunlich gut und unser Bus fährt bald ab. In Quito angekommen fahren wir zum Hostel. Dieses habe Weiterlesen…

Cotopaxi

Es liegt Schnee! Ich meine ganz ehrlich: ich bin aus Deutschland weggeflogen, weil es angefangen hat zu schneien. Vor ein paar Tagen stand ich noch in der prallen Sonne auf den Galápagosinseln. Und jetzt liegt da einfach Schnee auf so einem Berg. Gemein. Wir stehen (für mein Erachten) viel zu Weiterlesen…

Latacunga

Es gab Frühstück im Hostel! Gestern wollten wir das auch essen und es war einfach nicht da. Und keiner konnte sich im Nachhinein erklären, warum es nicht da war. Heute frühstücken wir also im Hostel und laufen dann zu unserem Tour-Büro, um von dort in den Tag zu starten. Mit Weiterlesen…

Abenteuer ohne Ende

Wir haben so viel erlebt heute, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Starten wir im Hotel: Frühstück sollte dazugehören, doch es war niemand aufzufinden. Weder Personal noch Frühstück. Also zogen wir los und fanden in der Stadt das beste Frühstück seit Langem. Ich hatte Toast mit Guacamole und Weiterlesen…

Baños

Wir frühstücken die restliche Pasta von gestern im Bett, dann geht es etwas spät zum Busbahnhof. Zum Glück ist unser Bus noch nicht da. Drei Minuten später fährt ein anderer Bus auf unseren Platz, unser Bus kommt direkt danach, es gibt etwas Verwirrung und Diskussion zwischen den Busfahrern. Der andere Weiterlesen…

Guayaquil 2.0

Wir stehen entspannt um 8:30 Uhr auf und gehen frühstücken. Dann laufen wir zur Post, um festzustellen, dass sie zu ist. Dabei war ich schon so gespannt auf die Post. In Peru war das nämlich so: Als ich Postkarten verschicken wollte, fühlte ich mich schnell als würde ich eine Waffe Weiterlesen…