Wir wachten heute Morgen auf und stellten erst mal überrascht fest, dass wir eine grandiose Aussicht von unserem Zimmer aus hatten. Sogar einen Balkon. Dann ging es im Hotel zum Frühstück, welches wir für 1,50€ pro Person hinzugebucht hatten. Für den Preis war es absolut der Hammer. Es gab Kekse und Kuchen, Brot mit Marmelade, Wurst, Käse und Schmelzkäse, Oliven aus dem Garten (ja wirklich, keine gekauften, sondern die aus dem Garten), griechischen Joghurt mit süßen Kirschen… alles. Bestimmt habe ich was vergessen. Eier! Es gab auch Eier. Also eigentlich war es echt toll. Nach dem Frühstück checkten wir aus und fuhren uns die alten Steine von Delphi anschauen – das war wirklich beeindruckend. So viele alte Steine, dass man sich das Orakel von Delphi lebhaft vorstellen konnte. Im dazugehörigen Museum waren wir auch. Dann ging es mit dem Auto wieder los; wir wollten Korinth noch eine Chance geben. Auf der Autofahrt erlebten wir sehr viel. Mein persönliches Highlight war die Polizei. Wir fuhren so auf einer Landstraße mit 110km, stellten fest es ist nur 90km erlaubt, hinter uns die Polizei, wir sollten mal abbremsen. Gesagt getan – überholte uns die Polizei doch mit ~150km und verschwand dementsprechend schnell aus dem Sichtfeld. War lustig. Zudem haben wir unendlich schöne Landschaften gesehen, stinkende Chemiewerke entdeckt, einen lustigen Berg gefunden (letztes Foto)… es war eine gute Autofahrt. In Korinth angekommen schauten wir uns den Korinth-Kanal an, welcher beeindruckend tief ist. Auf dem Foto kommt das leider gar nicht so rüber, aber ihr könnt ihn mal googeln, um ihn mit Schiff zu sehen. War schon ein toller Kanal. Unser nächstes AirBnb liegt in Mykines, weswegen wir noch ein bisschen weiter fahren mussten. Auf dem Weg aßen wir Abendessen in so einer Taverne im Nirgendwo, die auf wundersame Weise offen hatte. Wir bekamen die Menüs um uns Essen auszusuchen und als wir uns gerade entschieden hatten wurden wir in die Küche gerufen, wo man uns zwei Gerichte präsentierte, die wir essen könnten. Wir entschieden uns von beidem eins zu nehmen und zu teilen. So kam ich dazu auch mal alte Ziege zu essen. Da wir als wir in die Taverne rein gingen meinten wir wollen drinnen sitzen, dort wo warm ist, wurde für uns sogar noch der Kamin angemacht, war echt schön. Das Foto dazu ist leider auf Miriams Handy und ich bin zu genervt von dem WLAN hier, um euch das zu präsentieren. Doch ihr könnt es euch sicher vorstellen. Achso und am Ende des Abends hätte ich fast eine Baby-Katze adoptiert. Sie folgte mir auf Schritt und Tritt. Leider mag ich Katzen nicht so doll.


1 Kommentar

Jörg · 9. November 2021 um 13:43

Wow, ich hätte nicht gedacht, dass Delphi eine ganze antike Stadt ist. Sehr beeindruckend.

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.