Wie immer standen wir früh auf, checkten aus, fanden in der Stadt eine Gepäckaufbewahrung und gingen frühstücken. Frühstück war mega. Dann probierten wir mit einer Stadtführungs-Karte die Stadt anzuschauen und verliefen uns fürchterlich. Also nicht, dass es dramatisch war oder die Wege lang, doch die Karte war schlecht gemacht und es nervte mich, dass wir drei Minuten in die falsche Richtung liegen ohne es überhaupt zu merken. Also schmissen wir die Stadtführung hin und liegen etwas kreuz und quer durch Split, schöner Ort. Mir persönlich war es viel zu touristisch, das machte es ein wenig anstrengend. Mit zehn Prozent der Touris wäre es echt eine schöne Stadt gewesen. Wir gingen noch Cocktails trinken, aßen Pommes mit fancy Saucen-Halterung und nahmen dann unsere Fähre nach Hvar. Dort verliebte ich mich sofort in die Insel. Es ist mega hübsch und der Wein von hier ist gut. Sehr gut. Wir aßen leckeren Salat zum Abendessen und hatten einen guten Tagesausklang. Wie immer hatte unser Apartment eine nicht so ganz funktionierende Steckdose – das scheint hier normal zu sein.

Kategorien: GirlsTrip

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.