Endlich mal eine gute Nacht. Das Hostel ist ruhig, wir schlafen super. Der Wecker klingelt trotzdem zu früh. Wir bekommen eine Art von Brot mit Marmelade und ein Spiegelei zum Frühstück. Dann geht es auch schon los zum Bus, der uns nach Machu Picchu hochfährt. Schon die Fahrt offenbart eine hübsche Landschaft. Oben holen wir uns erst mal einen Guide, der uns umherführt und viel über die Inkas und ihr Dorf erzählt. Tatsächlich hatte ich vorher ein wenig Angst, dass es nur so ein „ah, so sieht es auch auf den Fotos aus…“ wird, doch es ist richtig cool. Noch viel cooler als nur auf den Fotos. Nachdem wir eine Stunde auf dem Gelände rumgelaufen sind besteigen wir den Waynapicchu, den großen Berg im Hintergrund der Siedlung. Ich sterbe halb. Es ist einfach wirklich steil und anstrengend. Dennoch lohnt sich die Aussicht natürlich mega. Auch Geckos entdecken wir dort. Im Anschluss geht es wieder runter, zurück zum Bus, nach Aguas Calientes, schnell Pizza essen (sehr gut, aus einem Steinofen) und dann zum Zug zurück nach Cusco. Zeitlich etwas knapp, ich denke wir waren die letzten, die den Zug geboardet haben.

In Cusco angekommen nehmen wir ein Taxi zum Hostel. Die Taxis haben hier immer etwas Mühe unser Hostel zu finden, doch wir kommen an. Es ist etwas anderes. Unsere Dusche (natürlich durchsichtig) ist zum Beispiel mitten im Zimmer. Und so weiter und so fort. Am Abend treffen wir uns noch mit einem Kumpel von Natalie auf ein Bier. Party Night. Ansonsten war das jetzt natürlich nur die Kurzfassung, doch ich denke die Fotos sprechen für sich. Mehr Fotos sind natürlich auf der Kamera, ich denke ich werde nach dem Urlaub noch mal einen extra Blogbeitrag hierzu machen.

Kategorien: DramaLama

3 Kommentare

Michelle · 28. Dezember 2021 um 13:09

Sieht wirklich super schön aus! Da hat die schlimme Hinreise sich doch gelohnt.

Helene · 30. Dezember 2021 um 14:39

Liebe Luisa, es ist mir eine Freude, die Fotos vom Macchu Picchu und drum herum. Danke Dir. Auf dem Wayna bin ich vor 24 Jahren auch gekrabbelt und fand – wie Du – die Sicht phänomenal. Damals war Regenzeit und wegen einem Landrutsch musste ich Qusco um 2 Wochen verlängern. Bin gespannt, an was Du mich noch erinnern wirst. Viel Spaß und Glück!

    Luisa · 31. Dezember 2021 um 3:57

    Oh Cusco ist doch super, da hätte ich gerne zwei Wochen verlängert ☺️

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.