Eeeeigentlich wollten wir um 3:30 Uhr aufstehen, um den Rainbow Mountain zu sehen. Leider war die Nacht davor so gut, dass wir uns noch auf dem Weg nach Hause dagegen entschied. Stattdessen verabredeten wir uns mit Luís (dem Kumpel von Natalie) zum Reiten.

Wir stehen also gemütlich auf, trinken Tee, schauen uns die Innenstadt von Cusco an. Bisher ist es städtetechnisch mein absoluter Favorit. Cusco ist wirklich schön. Wir frühstücken, treffen dabei einen Reisenden von Machu Picchu wieder. Dann treffen wir uns mit Luis und fahren zu den Pferden raus. Dort buchen wir eine dreistündige Reittour. Es ist superdupermegatoll. Funny sidefact: Unser Guide ist 13 Jahre alt. Im Anschluss essen wir lokales Essen mit Luis, wandern noch ein wenig durch die Stadt, treffen einen anderen Reisenden aus Arequipa wieder… normaler Tag eben 😉

Zum Abschluss des Abends schlendern wir noch ein wenig über Märkte und gehen dann recht früh ins Hostel, da wir morgen früh einen Flug haben.

Kategorien: DramaLama

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.