Während ich heute wieder entspannt ausgeschlafen habe, war Jake schon wieder ewig wach und so war der Kaffee fertig, als ich aufgestanden bin 😁 Mit den höllischen Qualen des Muskelkaters quälte ich mich aus dem Bett und probierte währenddessen nicht zu sehr zu sterben. Nach kurzem Frühstück machten wir uns auf den Weg zum Strand. Er war riesig und wir fanden ein schönes Plätzchen für uns, wo es nicht zu voll war. Dann kurz baden gehen und schön am Strand chillen. Als es dann zu kalt und zu windig wurde und man ständig Sand in die Fresse bekam, entschieden wir uns den nächsten Strand zu erkunden. Der war voller Windsurfer, schön zu beobachten. Dort aßen wir dann aber nur zu Mittag, da es auch dort sehr windig war (siehe Windsurfer). Dementsprechend suchten wir uns danach einen windstilleren Strand, Jake ging noch mal baden, während ich mich auf einen Felsen setzte und Postkarten schrieb. Sehr entspannt. Da es dann schon langsam Abend wurde, fuhren wir nach Hause und tranken da unseren 19€-Wein und den selbstgebrannten Schnaps, den wir von unserem AirBnb-Gastgeber geschenkt bekommen hatten (und aßen Käse). Guter Abend 👌

Urlaub-Strand-Weisheit von Jake:

Das Meer ist umso wärmer, je schneller man reingeht.

Höhö. Mag den Ortsnamen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.